Neuigkeiten

SAISONSTART AM SAMSTAG ZU HAUSE GEGEN ROTTERDAM – MULDER IM PROBETRAINING – JANSE NICHT MEHR

Vier lange Jahre, rund 1400 Tage hat man an der deutschen Grenze warten müssen. Am Samstag (12.08.2017, 18.30 Uhr) ist diese Zeit vorbei, denn VVV-Venlo tritt zum ersten Spieltag der Saison 2017/18 endlich wieder in der höchsten Spielklasse des niederländischen Fußballs, der Eredivisie an. Gegner des aktuellen Meisters der Jupiler League wird Sparta Rotterdam sein, das sich ein Jahr vor VVV-Venlo die Meisterschaft der zweiten Liga sichern konnte und die abgelaufende Eredivisie-Saison auf Rang 15 mit dem direkten Klassenerhalt beendete. In Deutschland erlangte Sparta Rotterdam in der vergangenen Woche Aufmerksamkeit – so verkauften Sie ihr Top-Talent Rick van Drongelen für drei Millionen Euro an den Hamburger SV. Auffälligste Akteure im Kader der Gäste sind nun der australische Nationalspieler Craig Goodwin, Mathias Pogba, der ältere Bruder des französichen Superstars Paul Pogba, sowie der deutsche U19-Nationalspieler Julian Chabot, der von RB Leipzig nach Rotterdam wechselte. Auf Venloer Seite werden mit den beiden deutschen Neuzugängen Lars Unnerstall und Lennarty Thy, sowie Tarik Tissoudali wohl drei Neuzugänge in der Startelf stehen. Verzichten muss Venlos Trainer Maurice Steijn auf den im Aufbau-Training befindlichen Spielmacher Johnatan Opoku, sowie Kapitän Danny Post, der aufgrund seiner Sperre aus der letzten Saison den ersten Spieltag in der Eredivisie verpassen wird. Steijn gibt sich vor Saisonstart kämpferisch: "Wir sind im letzten Jahr mit dem lediglich zehnthöchsten Etat der Jupiler League souverän Meister geworden. Das war schon eine klasse Leistung. Jetzt gehen wir als krasser Außenseiter mit dem geringsten Budget der Liga in die Eredivisie-Saison. Genau diese Herausforderung treibt uns alle an. Der Stamm unseres Teams ist vollständig beisammen geblieben, wir haben uns auf einigen Positionen dazu noch verstärkt und brennen auf die Eredivisie. Sparta Rotterdam ist ein guter Gradmesser für uns, natürlich spielen wir auf Sieg.”

Abwehrspieler Jens Janse (31) hat die Verantwortlichen des VVV-Venlo während seines einwöchigen Probetrainings nicht von seinen Qualitäten überzeugen können und bekommt deshalb keinen Vertrag angeboten. Dafür ist seit Montag der 30-jähirge Mittelfeldspieler Hans Mulder ins Testtraining eingestiegen. Mulder bestritt über 200 Spiele in der Eredivisie- und Jupiler-League, verbrachte die abgelaufenen Jahre jedoch im Ausland. So schnürte er seine Schuhe in Dänemark für den FC Nordsjaelland, in Indien für die Dehli Dynamos und Chennaiyinn FC und zuletzt für CD Eldense in Spaniens Segunda Division.


Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec