Neuigkeiten

VVV AM FREITAGABEND IN WAALWIJK - EREDIVISIE-AUFSTIEG AUS EIGENER KRAFT MÖGLICH

Am Karfreitag (14.04.2017, 20.00 Uhr) tritt VVV-Venlo zum 34. und damit fünftletzten Spieltag der Jupiler-League Saison 2016/17 beim aktuellen Tabellenzehnten RKC Waalwijk an. Es könnte ein historischer Abend werden, denn die Grenzstädter können die langersehnte Rückkehr in die Ehrendivision aus eigener Kraft bewerkstelligen. Mit einem Sieg in Waalwijk würde Venlos Vorsprung mindestens dreizehn Punkte, bei dann noch vier ausstehenden Spielen betragen, dies wäre durch die Konkurrenz aus Cambuur-Leeuwarden und Volendam nicht mehr aufzuholen. Selbst bei einem Unentschieden oder einer Niederlage könnte der Aufstieg gelingen, abhängig davon, was die Konkurrenz aus Cambuur-Leeuwarden und Volendam zu Stande bringt. Bei folgenden Szenarien steigt VVV-Venlo am Freitagabend in die Eredivisie auf:

 

- Bei einem eigenen Sieg

 

- Bei einem eigenen Unentschieden, wenn Cambuur-Leeuwarden (13 Punkte Rückstand) zu Hause gegen Telstar IJmuiden nicht gewinnt

 

- Bei einer eigenen Niederlage, wenn Cambuur-Leeuwarden (13 Punkte Rückstand) zu Hause gegen Telstar IJmuiden verliert und Volendam (15 Punkte Rückstand) zu Hause gegen De Graafschap Doetinchem nicht gewinnt

 

Venlos Trainer Maurice Steijn ist deutlich: "Wir wollen nicht auf die Konkurrenz schauen, mit einem Sieg hätten wir unser Saisonziel, den Aufstieg in die Ehrendivision, erreicht. Dafür werden wir alles geben. Allerdings reicht uns das noch nicht, wir wollen auch als Meister aufsteigen und Jong Ajax Amsterdam ebenfalls hinter uns lassen." Das Team aus Amsterdam folgt Venlo aktuell mit acht Punkten Rückstand.

Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec