Neuigkeiten

VENLO SIEGT BEI KONKURRENT VOLENDAM - GROßER SCHRITT IN RICHTUNG AUFSTIEG

VVV-Venlo hat dank eines verdienten 1:0 Auswärtssieges beim engsten Verfolger FC Volendam einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Ehrendivision machen können. Zwölf Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf Volendam als ersten Verfolger nun bereits ganze elf Punkte. Zum 100. Spiel als Trainer des VVV-Venlo musste Maurice Steijn auf die beiden gelb-gesperrten Danny Post und Vito van Crooij verzichten, die stattdessen gemeinsam mit rund 250 mitgereisten VVV-Fans das Spiel im Gästeblock verfolgten. Mit Moreno Rutten und Johnatan Opoku in der Startelf begann Venlo druckvoll. Eine erste Chance von Joey Sleegers blieb sichere Beute von Volendam-Keeper Verhulst, doch nur wenige Minuten später brachte Moreno Rutten die Grenzstädter bei seinem ersten Startelfeinsatz seit Monaten mit 1:0 in Front (9.). Venlo nahm daraufhin das Tempo ein wenig aus der Partie, ließ die Hausherren aber nicht gefährlich vor das Tor von Delano van Crooij kommen. Kurz vor der Pause vergaben Johnatan Opoku und Ralf Seuntjens dann sogar noch gute Gelegenheiten zum 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel ein souverän auftretender VVV, der es mit Chancen durch Leemans und Röseler, Hunte und Dekker erneut verpasste die Führung auszubauen. Volendam musste nun alles riskieren, denn eine Niederlage gegen Venlo würde die Chancen auf die Tabellenführung im Laufe der noch ausstehenden Saison enorm schmälern. Doch Venlos Defensive blieb stabil und innerhalb von nur drei Minuten schwächten sich die Hausherren auch noch selbst. Verteidiger Paul Kok erhielt kurz aufeinander zwei gelbe Karten und durfte in der 81. Minute somit frühzeitig das Feld verlassen. In Überzahl spielte Venlo das Ergebnis souverän nach Hause und feierte anschließend mit den mitgereisten Fans nicht nur den Auswärtssieg sondern auch noch den Titel der dritten Saisonperiode. Dieser Titel ist allerdings nicht mehr wirklich relevant für die Schwarz-Gelben, da bereits die beiden ersten Saisonperioden ebenfalls gewonnen wurden. "Das war heute ein Big-Point im Aufstiegskampf. Von einer Vorentscheidung möchte ich nicht sprechen, aber 11 Punkte muss die Konkurrenz auch erst einmal aufholen. Ein großes Lob an das Team, die Ausfälle von Post und van Crooij haben die Jungs großartig weggesteckt." so ein zufriedener VVV-Trainer Maurice Steijn nach der Partie.

FC Volendam - VVV-Venlo 0-1 (0-1) 

Tor: 9. Rutten (0-1)

Zuschauer: 4.600

FC Volendam: Verhulst, Betti, Schilder, Schouten, Kok, Esseboom (58. Tuyp), Visser, Kwakman, Steltenpol, van der Heijden (85. Stro), van Kippersluis

VVV-Venlo: D. Van Crooij; Janssen, Promes, Röseler, Dekker; Leemans, Rutten, Sleegers; Hunte (80. Misidjan), Opoku (68. Resida), Seuntjens

Nach 26 von 38 Spieltagen belegt VVV-Venlo den ersten Platz, der am Ende der Saison den direkten Aufstieg in die Ehrendivision bedeuten würde.

 

26.jpg


Website partners Agro Lingua - Lef - Systemec